Mitarbeiter
Spielstätten/Anfahrt
Freunde und Partner
Theaterpädagogik
Mediathek
Freilichtbühnen-Saison
Opernball
Umweltmanagement
Geschichte
Werkarchiv
Kontakt
Juliane Votteler, Intendantin

Liebes Publikum,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

wir alle freuen uns auf die neue Saison, die wir Ihnen hier vorstellen.

Eine Saison, die auch geprägt ist von unserer verstärkten Zusammenarbeit mit Augsburger Kulturschaffenden, dem Ausbau des Dialogs mit der freien Szene und anderen Institutionen und unserer Neugier auf die Augsburger Themen: Die Auseinandersetzung mit der Stadt und ihrer Geschichte hat mich schon immer besonders interessiert. Mit Die Weber von Augsburg haben wir den Funken auf das Haus und die Stadt überspringen lassen. Nachdem wir uns zuletzt mit dem Thema der Bombardierung von Augsburg am 25./26. Februar 1944 in der Produktion Operation Big Week beschäftigt haben, schlägt das neue Stadtprojekt Goldland einen Bogen von historischen Ereignissen bis in die heutige Stadtgesellschaft. Und in den kommenden Jahren soll es weitergehen, viele Themen gilt es noch „dramatisch" zu erschließen, allen voran der Augsburger Religionsfrieden und die Vollendung der Lutherdekade.

Es freut mich besonders, dass neben den neuen Gesichtern in der Theaterleitung auch im Regiefach Gäste zum ersten Mal mit uns arbeiten: gleich zu Beginn der Saison Peter Konwitschny mit seiner Produktion der Jenufa aus Graz und Matthias Fontheim mit seiner Interpretation von Die Katze auf dem heißen Blechdach - zwei bedeutende Namen der internationalen Theaterszene.

Neben all dem Neuen, neben ungewöhnlichen, aktuellen Themen gibt es aber natürlich auch viel Bewährtes, das Sie kennen und schätzen und auf das wir alle nicht verzichten wollen. Das Brechtfestival zum Beispiel ist inzwischen fester Bestandteil des Hauses und nseres Spielplans geworden: spannende Begegnungen mit Gästen und Produktionen von nah und fern. Wir hoffen, dass sich der Austausch und die Diskussion um die Neudeutung Brechts aus den aktuellen gesellschaftspolitischen Kontexten heraus noch mehr intensiviert.

Und der Opernball? Da machen wir es dieses Jahr ganz spannend: Nachdem wir von den 20er Jahren in die 80er vorgerückt waren, hat es nun ein Ende mit dem Dekadenmotto. Französisch wird's: Moulin rouge - ein Künstlerfest. Freuen Sie sich mit uns auf eine Welt, in der Traum und Wirklichkeit verschmelzen: C'est fantastique!

Machen Sie sich also auf zu einer Entdeckungsreise durch unser neues, erweitertes Angebot: Hereinspaziert in unser neues Kalendarium, das sich hoffentlich bei Ihnen als praktischer Wegbegleiter bewährt hat!

Wir wünschen Ihnen viele spannende und bewegende Besuche im Theater Augsburg und uns allen eine gelungene neue Saison: toi-toi-toi für 2014/15!

 

Herzlichst,
Ihre
Juliane Votteler
Intendantin Theater Augsburg

Heute 01.08.2014

Heute keine Vorstellung

Nächste Premieren

Die Banditen von Gerolstein
19.09.2014 PREMIERE
19:30, brechtbühne
Jenufa
20.09.2014 PREMIERE
19:30, Großes Haus
Where I end and you begin
18.10.2014 WIEDERAUFNAHME
19:30, brechtbühne