Theater Augsburg Logo
Fotograf Nik Schölzel; Sebastián Arranz

Sebastián Arranz

 Sebastián Arranz wurde 1983 in Buenos Aires geboren, wo er von 2003 bis 2005 Schauspiel und Puppentheater an der „Escuela de Actores y Titiriteros de Avellaneda" studierte. Danach folgte von 2008 bis 2012 ein Puppenspiel-Studium an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch" in Berlin. 2001 war Arranz Gründungsmitglied der argentinischen Band Octopoánima. 2007 tourte er mit der brasilianischen Puppentheatergruppe „Teatro de la Plaza" durch Spanien und Frankreich. Außerdem arbeitete Arranz als Kurator für die Subsuelo-Galerie in Berlin und als Produktionsassistent für das argentinische Fernsehen. Eine enge Zusammenarbeit verbindet ihn mit Regisseur Christian Weise, mit dem er seit 2009 zahlreiche Produktionen am Staatsschauspiel Stuttgart und am Ballhaus Ost in Berlin realisierte. 2012 übernahm er die musikalische Leitung für das Stück Im Abseits am Nationaltheater Weimar. Zuletzt arbeitete er am Landestheater Tübingen in der Inszenierung Melodien für Milliarden von Soeren Voima.

Sebastián Arranz ist seit der Spielzeit 2014/15 festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg und war seitdem unter anderem als Falsacappa in Die Banditen von Gerolstein, als Johnny in Playboy, als Captain Hook und Mr. Darling in Peter Pan und als Kirill Porfirjewitsch Glagoljew der Zweite in Platonow auf der Bühne zu sehen.

In dieser Spielzeit beteiligt an: