Theater Augsburg Logo
Fotograf Nik Schölzel; Klaus Müller

Klaus Müller

Schauspieler

Klaus Müller studierte zunächst Katholische Theologie in Fulda und München. Nach abgeschlossenem Studium wechselte er ans Max-Reinhardt-Seminar, um Schauspiel und Regie zu studieren. Erste Engagements führten ihn noch als Schauspielschüler an das Wiener Burgtheater; es folgten weitere in Coburg, Halle und bei den Salzburger Festspielen.

Seit der Spielzeit 1995/96 gehört Klaus Müller dem Schauspielensemble des Theater Augsburg an. Neben vielen anderen Rollen spielte er hier u. a. die Titelrollen in Ibsens Peer Gynt und Büchners Woyzeck, Marquis von Posa in Schillers Don Karlos, Kreon in Sophokles' König Ödipus, Herr Puntila in Brechts Herr Puntila und sein Knecht Matti, Dorfrichter Adam in Kleists Der zerbrochne Krug. 2006 erhielt er für seine schaupielerischen Leistungen den Theaterpreis des Augsburg Journals. In den vergangenen Jahren war Klaus Müller u. a. in Arsen und Spitzenhäubchen, Der Brandner Kaspar und das ewig` Leben, Operation Big Week, Eine Sommernacht, Die Banditen von Gerolstein, Die heilige Johanna der Schlachthöfe, Ein Sommernachtstraum und Platonow zu sehen.

In dieser Spielzeit beteiligt an: