Theater Augsburg Logo
Foto: Heinrich Voelkel

Jan Philipp Gloger

Regisseur – Gast

Jan Philipp Gloger, geboren 1981 in Hagen, studierte Angewandte Theaterwissenschaft in Gießen und Regie in Zürich. Seit 2007 arbeitet er als freischaffender Schauspielregisseur unter anderem am Bayerischen Staatsschauspiel München, am Theater Augsburg, am Staatstheater Mainz, am Deutschen Theater Berlin und am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg. Er zeigte Inszenierungen bei der Ruhrtriennale und beim Körber Studio Junge Regie am Thalia Theater und wurde 2008 mit dem Regiepreis der Bayerischen Theatertage ausgezeichnet. Seine Inszenierungen wurden außerdem zu den Mülheimer Theatertagen, zur Woche Junger Schauspieler und mehrfach zum Heidelberger Stückemarkt eingeladen. Seit der Spielzeit 2011/2012 ist er Leitender Schauspielregisseur am Staatstheater Mainz. 2010 debütierte er mit Mozarts Le nozze di Figaro am Theater Augsburg als Opernregisseur und inszenierte 2011 Händels Alcina an der Semperoper Dresden. Bei den Bayreuther Festspielen 2012 war er für die Neuinszenierung von Richard Wagners Der Fliegende Holländer verantwortlich.

Am Theater Augsburg hat Jan Philipp Gloger in den letzten Jahren bereits mehrere Stücke inszeniert, zuletzt Die Hochzeit des Figaro. In der Spielzeit 2012/13 übernahm er die Regie für Leonce und Lena.