Theater Augsburg Logo
Stefanie Witzlsperger

Stefanie Witzlsperger

Dramaturgin

Stefanie Witzlsperger studierte Theaterwissenschaft, Philosophie und neuere deutsche Literatur an der FU Berlin. Während dieser Zeit war sie u. a. in der Berliner Off-Theaterszene (NeuerNotwendigerUntergrund unter der Leitung von Uwe Schmieder) tätig.

Es folgten drei Jahre am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau. Zunächst als Hospitantin v. a. in der Regieassistenz und anschließend als Schauspieldramaturgin. Als Dramaturgin betreute sie u. a. folgende Produktionen: Yvonne, Prinzessin von Burgund (Regie Dorotty Szalma), Kasimir und Karoline (Regie Barbara und Jürgen Esser), Das Spiel von Liebe und Zufall (Regie Stefan Wolfram) und Comedian Harmonists (Regie Bogdan Koca).

Als Co-Autorin schrieb sie mit Szymon Bogacz, Zuza Bucko und Vojtěch Bárta die trinationale Komödie Cudownie Wundervoll Úžasný und sorgte vor Ort für die Umsetzung des Gemeinschaftsprojekts der Partnertheater im Dreiländereck. Als freie Dramaturgin erarbeitete sie mit Jaroslav Rudiš die Bühnenadaption zu Alois Nebel, ein Eisenbahnerblues aus dem Altvatergebirge nach der Graphic Novel von Jaroslav Rudiš und Jaromír99 (UA April 2016).

In dieser Spielzeit beteiligt an: