Theater Augsburg Logo
Lode Devos

Lode Devos

Choreograf – Gast

Geboren in Belgien, erhielt Lode Devos (Foto: Dieter Wuschanski) seine Ausbildung am Königlichen Konservatorium in Brüssel. Er vervollständigte diese mit einer pädagogischen Ausbildung für klassische und zeitgenössische Tanztechniken in Antwerpen.

Seine tänzerische Laufbahn führte ihn unter anderem an Maurice Béjarts weltberühmte Ensembles in Brüssel und Lausanne, an welchen zahlreiche Rollen für ihn geschaffen wurden, an das Europaballett unter der Leitung von Jorge Donn und Kevin Haigen und an das Kölner Tanzforum von Jochen Ulrich, wo er auch seine ersten choreografischen Arbeiten entwickelte. Freie Projekte und seine Compagnie „Mixed Pickles“ bringen ihm erste Preise und Auszeichnungen.

2003 wird er Ballettmeister am Tiroler Landestheater und übernimmt 2006 die künstlerische Leitung des 22-köpfigen Ballettensembles der Chemnitzer Oper, welches er sieben Jahre als Direktor leitet und für das er zahlreiche abendfüllende Ballette entwirft (Schwanensee, Sheherazade, Salon Rouge, Tom Waits, Brel, Kaddish, Serenade, Beethovens 5. und 7. Sinfonie u.a.). Das Ensemble wird unter seiner Leitung mit dem deutschen Theaterpreis „Der Faust“ für die beste Ballettproduktion geehrt. Seit 2013 ist er als freischaffender Pädagoge und Choreograf tätig, zuletzt am Staatstheater Schwerin mit Mozart, am Staatstheater Cottbus mit Dorian Gray und 2016 am Landestheater Coburg mit seiner Neukreation Situs zu Musik von Arvo Pärt.