Theater Augsburg Logo
Einführung 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Foyer

Der Nussknacker

Ballett von Mauro de Candia, Musik von Peter I. Tschaikowsky
Info

Seit der Uraufführung 1892 in St. Petersburg gehört Der Nussknacker zur Musik von Peter I. Tschaikowsky zu den großen und beliebtesten Ballettklassikern des 19. Jahrhunderts. Immer wieder neu interpretiert, begeistert er das Publikum bis heute. Nach seiner erfolgreichen Cinderella für das Augsburg Ballett 2011 konnte Mauro de Candia nun für eine Neufassung des Nussknackers gewonnen werden. Ein weiteres Mal setzt er sich mit einem Märchenstoff in der Tradition des Balletts auseinander. Ausgehend von der literarischen Vorlage E.T.A. Hoffmanns und der Musik Tschaikowskys, lässt er eine doppelbödige Welt zwischen Realität und Traum entstehen. Das Ambivalente, Magische, Groteske scheint in den Figuren und Situationen immer wieder auf: in der hellsichtigen, erwachsen werdenden Marie, in dem skurril-bizarren Drosselmeier, in dem Doppelwesen Nussknacker.

INFORMATIONEN ZUR SPIELSTÄTTE

  • Anfahrt mit dem PKW über B17 Ausfahrt „Universität / Messe“
  • Der Hauptparkplatz an der Halle und der gegenüberliegende Parkplatz an der Friedrich-Ebert-Straße bieten Platz für jeweils 1.200 PKW (Parkgebühr 4€)
  • Öffentliche Verkehrsmittel
  • Bus Linie 41 bis „Am Messezentrum“, von dort ca. 2 Gehminuten zur Schwabenhalle. Oder: Straßenbahn Linie 3 bis Haltestelle „Bukowina Institut“, von dort ca. 7 Gehminuten zur Schwabenhalle.
  • Die Schwabenhalle im Stadtplan

PREMIERE : 02.10.2016Spieldauer: 2 Stunden inkl. einer Pause
Termine
So 02.10.16Mo 03.10.16Do 06.10.16Fr 07.10.16Sa 08.10.16So 09.10.16Sa 22.10.16So 23.10.16So 23.10.16Sa 29.10.16Mi 14.12.16Fr 16.12.16Di 20.12.16Mi 21.12.16Do 22.12.16Do 02.02.17Fr 03.02.17alle Termine im Spielplan